Samstag, 20. Juli 2019

New Beginnings

Allgemeines:


Titel: New Beginnings
Autorin: Lilly Lucas
Seiten: 336
Preis: 13,40 €
Verlag: Knaur

Klappentext:


Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held" und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …


Meine Meinung:


Vorerst: Das Cover ist wirklich traumhaft! Ich liebe Buchcover mit Glitzerprägungen und der rosarote Hintergrund macht es perfekt. Aber nun zum Inhalt: Ein typischer Liebesroman, in dem man sich ziemlich geborgen fühlt. Der Ort in dem die Handlung spielt, Green Valley erinnerte mich ein bisschen an Redwood Love. Der Ort hat mir besonders gut gefallen, sowie die Au-Pair Situation. Die Autorin benutzt einen lockeren und schön ausgeschmückten Schreibstil und man fliegt nur so durch die Seiten. 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.

The Dinner List

Allgemeines:


Titel: The Dinner List
Autorin: Rebecca Serle
Seiten: 320
Preis: 10,00 €
Verlag: btb

Klappentext:


Es beginnt wie in einem Traum. Um halb acht Uhr abends betritt Sabrina ein New Yorker Restaurant, um nach guter alter Tradition mit ihrer besten Freundin Jessica Geburtstag zu feiern. Als sie durch die Tür tritt, traut sie ihren Augen nicht: Neben Jess erwarten sie dort in bester Feierlaune Sabrinas ehemaliger Philosophie-Professor, ihr Vater, ihr Ex-Verlobter Tobias – und Audrey Hepburn. Sie alle sind Wunschgäste einer geheimen Liste, die Sabrina vor langer Zeit anfertigte. Sabrina ist verzaubert und verwirrt, ihren Vater hat sie seit 20 Jahren nicht gesehen und Tobias, ihre große Liebe, stahl sich urplötzlich aus ihrem Leben. Darf sie auf eine zweite Chance hoffen? Und dann ist da ja auch noch Audrey Hepburn ...

Meine Meinung:


Das Buch beginnt mit einer wirklich gut durchdachten Idee und in einem schönen lockeren Schreibstil. Ich fand es war nicht ein Buch für zwischendurch sondern schon eher eines, worüber man länger nachdenken muss - nicht weil es einem das Herz bricht sondern einfach die Geschichte selber. Obwohl die Idee der Story nicht realitätsnah ist, fühlt es sich so an, als wäre man der Protagonistin und ihren Bekannten sehr nah. Man lernt alle Personen gut kennen und es fühlt sich irgendwie richtig gut an dieses Buch zu lesen. Von mir gibts 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.

Sonntag, 23. Juni 2019

Das geht so nicht weiter: Die Würde eines Tieres ist unantastbar

Allgemeines:


Titel: Das geht so nicht weiter: Die Würde eines Tieres ist unantastbar
Autor: Karl-Ludwig und Sophie Schweinsfurth
Seiten: 112
Verlag: bene
Preis: 12,00€

Klappentext:


Karl-Ludwig Schweisfurth war einst der Chef von "Herta", einer von Europas größten Wurstfabriken. Eines Tages – er war damals 56 Jahre alt – wurde ihm klar: "Ich muss damit aufhören und noch einmal ganz neu anfangen. Das geht so nicht weiter!" Er verkaufte alles und realisierte seinen Traum von einer anderen Landwirtschaft, die die Würde des Tieres achtet. 30 Kilometer südöstlich von München lebt er heute mit seiner Familie auf Gut Hermannsdorf bei Glonn. In den "Hermannsdorfer Landwerkstätten" werden nur verantwortungsvoll gehaltene Schweine geschlachtet, wird Fleisch für den Verkauf vorbereitet, Wurst gemacht, Brot gebacken und Käse hergestellt. Hier schätzt man das "gute Leben". 

Mit 88 Jahren ist Karl-Ludwig Schweisfurth hellwach. In München hat er sich als Gasthörer für ein Philosophie-Studium eingeschrieben. Er ist ein Mensch, der weiß, wofür er steht und um was es geht.
Dieses Buch ist sein Credo: Es geht ihm nicht nur um Achtsamkeit beim Essen und um gute Tierhaltung, sondern um die grundsätzliche Verantwortung der Generationen füreinander. Um Sorgsamkeit im Umgang, Achtung vor dem Leben und der Schöpfung. Um Respekt, Demut, Ehrfurcht und Schönheit – Schönheit in den kleinen Dingen und beim Blick aufs große Ganze. 



Meine Meinung:


Dieses Buch mit 112 Seiten klärt wirklich auf. Zwei Generationen schreiben über den Fleischkonsum von Menschen und wie man diesen kontrolliert. Es werden Billig-Preise, Ernährung und Achtsamkeit in Bezug auf die Würde des Tieres aber auch den Umgang mit Pflanzen und Boden wirklich interessant beschrieben. Das Buch konnte mich wirklich begeistern, vor allem auch deswegen, da der Autor eine der größten Wurstfabriken leitete, bevor er sie verkaufte. Das Buch beschreibt sozusagen den Wunsch von einem besseren Leben mit gesündere Ernährung und Achtsamkeit. 
Ich vergebe 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.

Der Ernährungskompass

Allgemeines:


Titel: Der Ernährungskompass
Autor: Bas Kast
Seiten: 320
Verlag: Bertelsmann
Preis: 20,00€


Klappentext:


Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.


Meine Meinung:


Der Ernährungskompass ist wohl eines der bekanntesten Ernährungsbücher 2018. Es behandelt gesunde Ernährung und ihre Mythen. Der Autor versucht, dem Leser eine Grundlage mitzugeben, sich wirklich möglichst gesund zu ernähren. Besonders interessant fand ich an diesem Buch auch noch, dass der Autor die Lebensmittel genau beschreibt, und erklärt was gesund und was schlecht für den Körper ist. Ein eindeutiges Muss für alle, die sich mit Ernährung auseinandersetzen, aber selbstverständlich auch für die, die mithilfe einer Diät abzunehmen versuchen. Ich vergebe 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.

Fleisch darf uns nicht Wurst sein

Allgemeines:


Titel: Fleisch darf uns nicht Wurst sein
Autor: Hans Ulrich-Grimm
Seiten: 336
Verlag: Knaur
Preis: 10,30 €



Klappentext:


Der überwiegende Teil unserer Nahrungsmittel stammt aus industrieller Erzeugung. Ein Verbraucher-Betrug und Lebensmittel-Skandal ersten Rangs ist es, dass auf Leistung gezüchtete Rassen, aufgezogen mit chemisch angereichertem Futter, routinemäßig mit Medikamenten behandelt, Lebensmittel von bedenklicher Qualität liefern.
Hans-Ulrich Grimm prangert die ökologisch und ethisch himmelschreienden Machenschaften der Tier-Industrie an. In dem detailliert recherchierten Aufklärungs-Buch "Fleisch darf uns nicht wurscht sein" plädiert er für einen überlegten, reduzierten und genussfreudigen Umgang mit Fleisch, Fisch, Eier, Milch und anderen tierischen Nahrungsmitteln.




Meine Meinung:


Hans Ulrich-Grimm schafft es wie immer, die Menschen zum Nachdenken zu bringen. Nachdem ich teilweise schockiert das Buch weggelegt habe um meinen Eltern das Gelesene zu erzählen, entschied sich selbst mein Vater zum stark verminderten Fleischkonsum. Ich selbst als Vegetarierin wusste sehr viele Fakten, was Tierprodukte mit uns anstellen nicht. Auch der Bereich der Milchindustrie ist wirklich sehr interessant und erschütternd. Meiner Meinung sollte dieses Buch wirklich niemand missen, denn es klärt die Menschen nicht nur auf, sondern überzeugt sie auch zum Handeln.
Selbstverständlich 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.

Die Erde rechnet ab

Allgemeines:


Titel: Die Erde rechnet ab
Autor: Claus-Peter Hutter
Seiten: 304
Preis: 17,00€
Verlag: Ludwig


Klappentext:


Der Klimawandel steht uns nicht bevor, er ist bereits da!
Jahrhundertsturm, Jahrtausendflut, Jahrhundertdürre – extreme Wetterereignisse treten inzwischen im Jahresrhythmus auf. Verdorrte Böden, Hochwasser und Schlammfluten, Insektenplagen – auch das ist schon länger nichts mehr, das irgendwo in fernen Ländern stattfindet. Und dennoch sind dies erst Vorboten. Claus-Peter Hutter führt uns eindringlich vor Augen, wie weit die Entwicklung vorangeschritten ist und womit wir in den nächsten Jahren rechnen müssen. Ein Appell an die Verantwortlichen in Verwaltung, Politik und Wirtschaft, die Entwicklung endlich zu bremsen – aber auch ein Maßnahmenplan, was jeder Einzelne tun kann und muss, um sich auf diese Veränderungen bestmöglich vorzubereiten.



Meine Meinung:


Ein großartiges Buch, auch für Leser, die sich selten mit dem Thema auseinander setzen. Nachdem ich einige Bücher über den Klimawandel gelesen habe, muss ich zugeben dass die Sprache nicht immer ganz einfach war, aber in diesem Buch wird alles angenehm und nicht aufdringlich erklärt. Was ich auch noch gut finde, ist dass sich dieses Buch exakt nach Fakten richtet und nicht auf Spekulationen. Besonders interessant ist auch noch der hintere Teil des Buches, wo der Autor erklärt, wie man als selbstständige Person handeln kann.
Ich vergebe dem Buch 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.

Dienstag, 14. Mai 2019

Einfach plastikfrei leben: Schritt für Schritt zu einem nachhaltigen Alltag

Allgemeines:


Titel:  Einfach plastikfrei leben: Schritt für Schritt zu einem nachhaltigen Alltag
Autorin: Charlotte Schüler
Seiten: 160
Verlag: Südwest
Preis: 18,50 €


Klappentext:


Ob zu Hause, im Büro oder auf Reisen: Wir benutzen ständig Plastik und produzieren viel zu viel Müll. Charlotte Schüler hatte vor einigen Jahren genug von diesem unachtsamen Umgang mit unserem Planeten und lebt seitdem (nahezu) plastikfrei. Ihren nachhaltigen Alltag dokumentiert die junge Münchnerin mit großem Erfolg auf ihrem Blog und in den sozialen Medien.

In diesem Ratgeber erklärt sie, wie wir alte Gewohnheiten mit einfachen Mitteln nach und nach verändern können. Die Autorin präsentiert ein 4-Schritte-Programm für alle Lebensbereiche und hat inspirierende Ideen für viele Alltagssituationen. Ihre Vorschläge sind mühelos in die Tat umsetzbar und werden durch spannendes Hintergrundwissen, DIY-Anleitungen und Checklisten ergänzt. Denn jeder kann weniger Müll produzieren – wir müssen nur endlich damit anfangen! 

Nachhaltigkeit steht auch bei der Produktion des Buchs im Mittelpunkt. Das umweltfreundliche Apfelpapier wird aus Resten gewonnen, die bei der Saftherstellung entstehen. Bei der Papiergewinnung wird nur erneuerbare Energie verwendet und natürlich wird das Buch am Ende nicht in Plastik eingeschweißt.



Meine Meinung:


Ich befasse mich nun seit rund zwei Jahren mit dem Thema Plastik, Nachhaltigkeit, Ernährung und Zero-Waste. Natürlich war mir dieses Buch sofort sympathisch weil es einfach herzerwärmend geschrieben ist aber es einem trotzdem ans Herz geht, wieviel Müll eigentlich tatsächlich produziert wird - und natürlich weggeschmissen. Das Buch ist wirklich aufklärend und hat unglaublich viele Tipps von Küche bis zum Badezimmer, von der Monatshygiene bis zum Ersatz von Alufolie. Natürlich wusste ich schon die meisten Tipps, weil es für Anfänger gedacht ist jedoch fand ich es trotzdem wirklich sehr gut. Positiv aufgefallen ist mir auch, dass Charlotte Schüler ihre "eigene Geschichte" mit reinbrachte, damit meine ich, wie sie angefangen hat Müll zu vermeiden und welche Fehler sie davor machte. Zum Empfehlen! Ich vergebe 5/5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐.